BEV-Pokal: Problemlos ins Viertelfinale – jetzt gegen Bad Wörishofen

Memmingen (rad). Ohne Probleme hat sich die SG HC Maustadt/ECDC 1b ins Viertelfinale des BEV-Pokals geschossen. Gegen einen erschreckend harmlosen EV Königsbrunn gabs nach dem 7:5 im Hinspiel nun am Hühnerberg einen 15:0 (2:0/6:0/7:0) Kantersieg.

Von Beginn an waren die Maustädter den nur mit zehn Feldspielern angetretenen Brunnenstädtern in allen Belangen überlegen. „Wir hätten eigentlich schon nach dem ersten Drittel sieben oder acht Tore vorn liegen müssen“, so Routinier Martin Löhle. Aber auch mit dem bisweilen fahrlässigen Umgang mit den Torchancen fielen die Treffer beinahe wie „reife Früchte“.

Nun geht’s am nächsten Wochenende in zwei Spielen gegen die „1b“ des Landesligisten EV Bad Wörishofen. „Eine machbare, aber nicht einfache Aufgabe“, weiß Spielertrainer Ingo Nieder. In den Punktspielen setzte es in Bad Wörishofen eine 2:6-Niederlage, zu Hause wurde mit 5:2 gewonnen. Sollte die nächste Runde erreicht werden, dürfte eine schier unlösbare Aufgabe warten. Bayernligist ESV Buchloe, der in der Zwischenrunde zum Oberliga-Aufstieg gescheitert ist, hat nachgemeldet und gilt in seinem Viertelfinale gegen den VfE Ulm/Neu-Ulm aus haushoher Favorit.

Das weitere Programm im „Bayernkrug“ (BEV-Pokal):
Spiel 1: EV Bad Wörishofen 1b – HC Maustadt/ECDC 1b
Spiel 2: VfE Ulm / Neu-Ulm – ESV Buchloe
Spiel 3: EV Fürstenfeldbruck 1b – EV Aich
Spiel 4: TSV Trostberg – SC Eintracht Freising

Für das Halbfinale wurden folgende Partien gelost:

Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2
Sieger Spiel 3 – Sieger Spiel 4

Das Viertelfinale ist zwischen dem 24. und 26.2.geplant,
das Halbfinale vom 03.03. und 05.03., das Finale am 10. und 12.3.

Zurück