BEV-Pokal: HCM/ECDC 1b Nach Pokalthriller im Halbfinale gegen Ulm/Neu-Ulm

Memmingen (rad). Nach einem wahren Krimi-Wochenende steht die SG HC Maustadt/ECDC 1b im Halbfinale des BEV-Pokals. Im entscheidenden Rückspiel gegen den EV Bad Wörishofen setzten sich die Maustädter nach Verlängerung mit 10:6 (4:0/3:2/2:4/1:0) durch und treffen nun auf den Landesligisten VfE Ulm/Neu-Ulm.

Es war ein nervenaufreibendes Auf und Ab, das Fans und Mannschaft in beiden Spielen erlebten. Im Hinspiel am Freitagabend führten die Grün-Gelben schon mit 2:0, ehe die mit einigen Akteuren der ersten Mannschaft verstärkten Wörishofer sich einen 5:2-Sieg herausschossen. Wörishofen stellte für den BEV-Pokal ein eigenes Pokal Team zusammen, welches gemischt aus Spielern der 1b und der ersten Mannschaft aus der höherklassigen Landesliga antrat!

Drei Tore galt es, im Rückspiel am Sonntagabend am heimischen Hühnerberg aufzuholen. Dabei gab der lange Zeit verletzte Jimmy Nagle sein Comeback und damit dem Team die wichtige, moralische Unterstützung. Und die SG HCM/ECDC 1b gab von Beginn an mächtig Gas. Florian Schwarz eröffnete schon ín der zweiten Minute den Torreigen, Martin Löhle ( 2) und Fabian Nieder schraubten den Vorsprung nach 20 Minuten auf 4:0. Es kam noch besser, Mario Kusterer sowie erneut Fabian Nieder und Martin Löhle hatten mit ihren Treffern die passende Antwort auf zwei Tore der Gäste, mit dem 7:2 nach zwei Spieldritteln schien der Einzug ins Halbfinale nur noch Formsache.

Aber nun waren es die Wörishofer, die alles auf eine Karte setzten und nicht zuletzt Dank ihres Kontingentspielers wieder ins Spiel zurück kamen. Zweieinhalbminuten vor dem Ende verkürzten die Kneipportler auf 6:8 und hätten damit den HCM aus dem Wettbewerb gekegelt. Nun waren es wieder die Gastgeber, die diesem Thriller erneut eine Wendung gaben: Torhüter Gregor Schapke machte einem zusätzlichen Feldspieler Platz, die numerische Überlegenheit in der Offensive nutzte Philipp Hacker Sekunden vor dem Ende zum 9:6 – damit gings in die Overtime. Dort leisteten sich die Gäste eine Strafe, in der resultierenden vier gegen drei Überzahl entschied Paul Höckberg mit dem Golden Goal die Partie zugunsten des HCM.
„Entscheidend war wohl das größere Kämpferherz“, freute sich Spielertrainer Ingo Nieder nach dem unglaublichen Wochenende und dem Einzug ins Halbfinale. Dort wartet der Landesligist VfE Ulm/Neu-Ulm, der etwas überraschend den ESV Buchloe (ebenfalls ein Mix-Team aus Bayern- und Bezirksligaspielern) mit 6:1 und 5:6 bezwingen konnte. Am Freitag geht es für den HCM zuerst nach Ulm/Neu-Ulm und am Sonntag folgt dann gleich das Rückspiel am Hühnerberg.

Das Halbfinale im „Bayernkrug“ (BEV-Pokal):

HC Maustadt/ECDC 1b – VfE Ulm / Neu-Ulm
EV Aich – SC Eintracht Freising

Das Halbfinale wird vom 03.03. bis 05.03., das Finale am 10. und 12.3. gespielt.

Spiel Statistik: SG HCM/ECDC vs. EV Bad Wörishofen 1b

Zurück